K-Pop Songs #5: Eyes, Nose, Lips…. (Taeyang/Big Bang)

Eyes, Nose, Lips gesungen von Taeyang dürfte einer der berühmtesten Songs der koreanischen Welle sein, so dass man dazu keine weiteren Worte verlieren muss (wer Gesangsunterricht nimmt, sollte allerdings in den ersten Minuten genau hinschauen und erspart sich so einige Lektionen zum Thema Atemstütze/Atembalance). Hier wie üblich der Songtext mit Übersetzung und ausgewähltem Vokabular:

미안해 미안해 하지마
내가 초라해지잖아
빨간 예쁜 입술로
어서 나를 죽이고 가
나는 괜찮아
마지막으로 나를 바라봐줘
아무렇지 않은 듯 웃어줘
네가 보고 싶을 때 기억할 수 있게
나의 머릿속에 네 얼굴 그릴 수 있게

널 보낼 수 없는 나의 욕심이
집착이 되어 널 가뒀고
혹시 이런 나 땜에 힘들었니
아무 대답 없는 너
바보처럼 왜 너를 지우지 못해
넌 떠나버렸는데

너의 눈 코 입
날 만지던 네 손길
작은 손톱까지 다
여전히 널 느낄 수 있지만
꺼진 불꽃처럼
타들어가버린 우리 사랑 모두 다
너무 아프지만 이젠 널
추억이라 부를게

사랑해 사랑했지만
내가 부족했었나 봐
혹시 우연이라도
한순간만이라도 널
볼 수 있을까

하루하루가 불안해져
네 모든 게 갈수록 희미해져
사진 속에 너는 왜 해맑게 웃는데
우리에게 다가오는 이별을 모른 채

널 보낼 수 없는 나의 욕심이
집착이 되어 널 가뒀고
혹시 이런 나 땜에 힘들었니
아무 대답 없는 너
바보처럼 왜 너를 지우지 못해
넌 떠나버렸는데

너의 눈 코 입
날 만지던 네 손길
작은 손톱까지 다
여전히 널 느낄 수 있지만
꺼진 불꽃처럼
타들어가버린 우리 사랑 모두 다
너무 아프지만 이젠 널
추억이라 부를게

나만을 바라보던 너의 까만 눈
향기로운 숨을 담은 너의 코
사랑해 사랑해
내게 속삭이던 그 입술을 난

너의 눈 코 입
날 만지던 네 손길
작은 손톱까지 다
여전히 널 느낄 수 있지만
꺼진 불꽃처럼
타들어가버린 우리 사랑 모두 다
너무 아프지만 이젠 널
추억이라 부를게

mianhae mianhae hajima
naega cholahaejijanh-a
ppalgan yeppeun ibsullo
eoseo naleul jug-igo ga
naneun gwaenchanh-a
majimag-eulo naleul balabwajwo
amuleohji anh-eun deus us-eojwo
nega bogo sip-eul ttae gieoghal su issge
naui meolis-sog-e ne eolgul geulil su issge

neol bonael su eobsneun naui yogsim-i
jibchag-i doeeo neol gadwossgo
hogsi ileon na ttaem-e himdeul-eossni
amu daedab eobsneun
neo babocheoleom wae neoleul jiuji moshae
neon tteonabeolyeossneunde

neoui nun ko ib
nal manjideon ne songil
jag-eun sontobkkaji da
yeojeonhi neol neukkil su issjiman
kkeojin bulkkochcheoleom
tadeul-eogabeolin uli salang modu da
neomu apeujiman ijen neol
chueog-ila buleulge

salanghae salanghaessjiman
naega bujoghaess-eossna bwa
hogsi uyeon-ilado
hansunganman-ilado neol
bol su iss-eulkka

haluhaluga bul-anhaejyeo
ne modeun ge galsulog huimihaejyeo
sajin sog-e neoneun wae haemalg-ge usneunde
uliege dagaoneun ibyeol-eul moleun chae

neol bonael su eobsneun naui yogsim-i
jibchag-i doeeo neol gadwossgo
hogsi ileon na ttaem-e himdeul-eossni
amu daedab eobsneun neo
babocheoleom wae neoleul jiuji moshae
neon tteonabeolyeossneunde

neoui nun ko ib
nal manjideon ne songil
jag-eun sontobkkaji da
yeojeonhi neol neukkil su issjiman
kkeojin bulkkochcheoleom
tadeul-eogabeolin uli salang modu da
neomu apeujiman ijen neol
chueog-ila buleulge

naman-eul balabodeon neoui kkaman nun
hyang-giloun sum-eul dam-eun neoui ko
salanghae salanghae
naege sogsag-ideon geu ibsul-eul nan

neoui nun ko ib
nal manjideon ne songil
jag-eun sontobkkaji da
yeojeonhi neol neukkil su issjiman
kkeojin bulkkochcheoleom
tadeul-eogabeolin uli salang modu da
neomu apeujiman ijen neol
chueog-ila buleulge

Hör auf Dich zu entschuldigen.
Das macht mich noch erbärmlicher.
Mit Deinen schönen roten Lippen.
Bitte beeil Dich, töte mich und geh.
Mir geht es gut.
Schau mich ein letztes Mal an.
Lächle als wenn nichts wäre.
Damit ich mich erinnern kann, wenn ich Dich vermisse.
Damit ich Dein Gesicht in Gedanken zeichnen kann.

Meine Selbstsucht die mich Dich nicht gehen liess,
verwandelte sich in eine Besessenheit die Dich gefangen hielt.
Habe ich Dich verletzt?
Du sassest still.
Warum bin ich ein Narr, warum kann ich dich nicht vergessen?
Du bist schon weg.

Deine Augen, Nase, Lippen,
Deine Berührung die mich berührte,
mit Deinen Fingerspitzen.
Ich kann dich immer noch spüren,
doch nur wie eine ausgebrannte Flamme,
sie verbrannte und zerstörte all unsere Liebe.
Es tut so weh, doch jetzt
bist Du für mich nur noch eine Erinnerung.

Liebe Dich, liebte Dich.
Es war wohl nicht genug.
Vielleicht könnte ich Dich zufällig sehen.
Jeden Tag werde ich unruhiger.
Alles an Dir verblasst.
Du lächelst aus unseren Bildern zurück,
ohne zu wissen, dass unser Abschied naht.

Meine Selbstsucht die mich Dich nicht gehen liess,
verwandelte sich in eine Besessenheit die Dich gefangen hielt.
Habe ich Dich verletzt?
Du sassest still.
Warum bin ich ein Narr, warum kann ich dich nicht vergessen?
Du bist schon weg.

Deine Augen, Nase, Lippen,
Deine Berührung die mich berührte,
mit Deinen Fingerspitzen.
Ich kann dich immer noch spüren,
doch nur wie eine ausgebrannte Flamme,
sie verbrannte und zerstörte all unsere Liebe.
Es tut so weh, doch jetzt
bist Du für mich nur noch eine Erinnerung.

Deine schwarzen Augen die nur mich sahen.
Deine Nase die den süssesten Hauch hielten.
Deine Lippen die flüsterten
„Ich liebe Dich, ich liebe Dich“..Ich..

Deine Augen, Nase, Lippen,
Deine Berührung die mich berührte,
mit Deinen Fingerspitzen.
Ich kann dich immer noch spüren,
doch nur wie eine ausgebrannte Flamme,
sie verbrannte und zerstörte all unsere Liebe.
Es tut so weh, doch jetzt
bist Du für mich nur noch eine Erinnerung.

Nützliches Vokabular:
1. 하지마 (hajiman) = doch, allerdings, jedoch (Grammatik: verneinter Imperativ)
2. 눈 (nun) = Auge
3. 코 (ko) = Nase
4. 입 (ip) = Mund
5. 입술 (ipsul) = Lippen
6. 얼굴 (eolgul) = Gesicht
7. 머리 (meori) = Kopf
8. 손 (son) = Hand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s